Sende-Optionen

Folgende Sende-Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

Rückrufnummer

Wollen Sie es dem Empfänger einer SMS-Meldung einfach machen, Sie zurück zu rufen bzw. Ihnen eine SMS-Antwort zuzustellen? Dann geben Sie im Feld 'Rückrufnummer' einfach Ihre Telefonnummer an. eCall sendet dann diese Nummer automatisch mit jeder SMS-Meldung mit. Wenn der Empfänger Ihre Meldung gelesen hat, kann er Sie mit einem einzigen Tastendruck anrufen.

Wichtig:

Die Rückrufnummer funktioniert nur mit SMS-Meldungen, nicht bei Pagern. Die Nummer wird auf einem separaten Kanal zum Handy gesendet und hat keinen Einfluss auf den Inhalt oder die maximale Länge Ihrer Meldung.
Wenn Sie beim Abschicken einer Meldung die Option 'Ich wünsche eine SMS-Antwort über eCall' aktivieren, wird anstelle Ihrer persönlichen Rückrufnummer die Nummer von eCall an das Handy gesendet. Sie können also nicht gleichzeitig Ihre Rückrufnummer übermitteln und eine SMS-Antwort über eCall verlangen.
Die Rückrufnummer kann auch Buchstaben enthalten oder vollständig aus Text bestehen (maximal 11 Zeichen).

Empfangsbestätigung

Wenn Sie eine SMS-Meldung an ein Handy senden, erscheint im Logbuch der Status 'Empfang bestätigt am', sobald das Handy die Meldung empfangen hat.

Zusätzlich können Sie sich die Empfangsbestätigung an einen Pager, ein Handy oder an eine E-Mail-Adresse senden lassen. Geben Sie die gewünschte Adresse/Nummer im Feld 'Empfangsbestätigung an' ein.

Wenn Sie nun beim Abschicken einer Meldung das Kästchen 'Empfangsbestätigung' aktivieren, sendet Ihnen eCall die Empfangsbestätigung an die angegebene Adresse.

Beispiel: Sie senden eine SMS-Meldung an Herrn Müller ab. Herr Müller hat aber sein Handy ausgeschaltet, da er sich gerade in einer Sitzung befindet. Zwei Stunden später ist die Sitzung beendet und er schaltet sein Handy wieder ein. Sobald nun Ihre Meldung an das Handy von Herrn Müller übermittelt worden ist, erhalten Sie die Empfangsbestätigung im Logbuch von eCall. Wenn Sie in den Konto-Einstellungen etwa Ihre Handynummer eingetragen haben, erhalten Sie zudem eine entsprechende Meldung (SMS) auf Ihrem Handy.

Maximale Seitenanzahl bei langen Meldungen

eCall kann lange SMS-Meldungen in mehrere kurze Seiten aufteilen, die mit einem zeitlichen Abstand von ca. 15 Sekunden gesendet werden. Mit dieser Einstellung können Sie angeben, auf wie viele Seiten eine Meldung maximal aufgeteilt werden darf. Der maximale Wert für diese Einstellung hängt von Ihrem Konto-Typ ab.

Wichtig:

Wenn eine Meldung auf mehrere Seiten aufgeteilt wird, vermerkt eCall am Anfang jeder Seite noch die Seitenzahl und die gesamte Anzahl der Seiten (z.B. '2/3'). Die Anzahl der Zeichen, die pro Seite gesendet werden können, verringert sich also um die Länge dieses Vermerks.
Wenn die Meldung 160 Zeichen oder weniger umfasst, wird der Vermerk nicht vorangeschrieben.
Jede versendete Seite wird wie eine einzelne SMS-Meldung von Ihrem Punktekonto abgebucht.

Beispiel: Sie haben in der Einstellung 'Maximale Anzahl Seiten' '2' eingestellt. Nun senden Sie Herrn Meier eine Meldung, welche 480 Zeichen enthält. Diese 480 Zeichen würden 3 Seiten umfassen. Da Sie aber in den Einstellungen die maximale Seitenzahl auf 2 begrenzt haben, werden nur die ersten 320 Zeichen berücksichtigt. Herr Meier bekommt also im Zeitintervall von 15 Sekunden zwei SMS-Meldungen auf sein Handy (wegen des Seitenvermerks erhält er sogar nur 312 Zeichen).

Erinnerung via E-Mail bei Punketunterschreitung

Mit dieser Option können Sie sich eine Erinnerungs-E-Mail zusenden lassen, sobald ein bestimmter Punktestand unterschritten wurde. So können Sie frühzeitig wieder Punkte einkaufen und vermeiden damit, dass Sie plötzlich aufgrund von Punktemangel keine Mitteilungen mehr schreiben können.
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!